AGB zum Beherbergungsvertrag

  1. Der Beherbergungsvertrag ist abgeschlossen, sobald das Zimmer bestellt, uns zugesagt oder, falls eine Zusage aus Zeitgründen nicht mehr möglich war, bereitgestellt worden ist.
  2. Der Abschluss des Beherbergungsvertrages verpflichtet die Vertragspartner zur Erfüllung des Vertrages, gleichgültig auf welche Dauer der Vertrag abgeschlossen ist.
  3. Der Hotelier ist verpflichtet, bei Nichtbereitstellung eines Zimmers, dem Gast eine mindestens gleichwertige Unterkunft zu vermitteln oder dem Gast Schadensersatz zu leisten.
  4. Stornierung zwischen einschließlich 30. Tag und 15. Tag vor Erbringung der jeweiligen Leistungen: Berechnung von 30% der bestellten-/ reservierten Leistungen. Stornierung zwischen einschließlich 14. Tag und 8. Tag vor Erbringung der jeweiligen Leistungen: Berechnung von 60% der bestellten-/ reservierten Leistungen. Stornierung zwischen einschließlich 7. Tag und 3. Tag vor Erbringung der jeweiligen Leistungen: Berechnung von 80% der bestellten-/ reservierten Leistungen. Stornierung innerhalb von 48 Stunden vor Erbringen der jeweiligen Leistungen oder Nichtinanspruchnahme der jeweiligen: Berechnung von 100% der bestellten-/ reservierten Leistungen.
  5. Die angemieteten Zimmer sind am Anreisetag ab 15 Uhr bezugsfertig.
  6. Der Gast ist verpflichtet, bei Nichtinanspruchnahme der vertraglichen Leistungen den vereinbarten bzw. betriebsüblichen Preis zu zahlen, abzüglich der vom Hotelier ersparten Aufwendung.
  7. Die Einsparungen betragen bei der Übernachtung 20% des Übernachtungspreises, bei der Pensionsvereinbarung (Zimmer mit Verpflegung) 40% des Pensionspreises. Die Geltendmachung eines weiteren Verzugsschaden bzw. Schadens wegen Nichterfüllung bleibt dem Hotelier ausdrücklich vorbehalten.
  8. Sie können bei uns sowohl Bar als auch mit EC-Karte bezahlen. Kreditkarten können wir leider nicht akzeptieren.
  9. Mündliche Vereinbarungen haben keine Gültigkeit. Änderungen und Ergänzungen bedürfen der Schriftform. Dies gilt auch für die Aufhebung der Schriftformklausel.
  10. Erfüllungsort und Gerichtsstand ist Heilbad Heiligenstadt.